Convention 2014 in Orlando / Florida

Print

Die 62. internationale Zonta Convention fand vom 27. Juni bis zum 1. Juli 2014 in Orlando, Florida, statt. Von den insgesamt 1.189 Zonta Clubs weltweit waren 1.600 Mitglieder anwesend. Der Zonta Club Verden wurde als Delegierte durch Präsidentin Anita Freitag-Meyer (Biennium 2014-2016) vertreten. Aber nicht nur unsere Präsidentin war vor Ort, sondern auch unsere schon vielfach Convention erprobten Mitglieder bzw. Past Präsidentinnen Margrit Kolbe-Hopp, Brigitta Henß und Ute Scholz, die als International Chairman YWPA auch vielfältige Aufgaben und Meetings hatte. 

v.l.n.r. Margrit Kolbe-Hopp, Anita Freitag-Meyer, Ute Scholz, Brigitta Henß

v.l.n.r. Margrit Kolbe-Hopp, Anita Freitag-Meyer, Ute Scholz, Brigitta Henß

Ute Scholz Int. Chairman YWPA

Ute Scholz Int. Chairman YWPA

IMG_1365

IMG_1347

Ute Scholz mit der int. Preisträgerin des YWPA

IMG_1342

Anita Freitag-Meyer, Präsidentin Zonta Club Verden 2014-2016


Die Convention der Zonta Clubs ist das satzunggebende Organ von Zonta International. Alle Satzungsänderungen sowie Projekte und Ziele werden hier abgestimmt. Darüber hinaus wurden auf der Convention die neuen Vertreterinnen für Zonta International für das Biennium 2014-2016 gewählt.

Die neue, auf der Convention 2012 gewählte Zonta International Präsidentin ist Maria Jose Landeira Oestergaard, die ihr Amt offiziell am 2. Juli 2014 mit dem Ende der Convention von der bisherigen Präsidentin Lynn McKenzie übernimmt.

Als Präsidentin für das Biennium 2016-2018 wurde Sonia Hönig Schough vom Zonta Club Kungsbacka (Schweden), die derzeitige Vizepräsidentin, mit einer überwältigenden Mehrheit von 1.169 von insgesamt 1.176 Stimmen gewählt.

Vizepräsidentin von Zonta International wurde mit 844 von 1.182 abgegebenen Stimmen Susanne von Bassewitz vom Zonta Club Düsseldorf II. In die internationale Zonta-Arbeit war sie bisher bereits als International Director eingebunden. Besondere Bekanntheit erlangte sie auf internationaler Zonta-Ebene durch die von ihr initiierte Kampagne „Zonta says no“, deren Fortsetzung auf der diesjährigen Convention beschlossen wurde.

Annette Binder und Vice President Susanne von Bassewitz (r)

Annette Binder und Vice President Susanne von Bassewitz (r)

Auch in die Ämter der sieben International Directors wurden für dieses Biennium drei Europäerinnen gewählt.

Der neue Vorstand von Zonta International für das Biennium 2014-2016

Der neue Vorstand von Zonta International für das Biennium 2014-2016

Alle Gewählten üben ihr Amt ehrenamtlich aus. So kam denn auch die Würdigung der bisherigen Amtsinhaberinnen nicht zu kurz. Unter anderem übernahmen in einer feierlichen Zeremonie die 31 neuen Districtgovernors ihr Amt von ihren Vorgängerinnen. Der District 27, zu dem auch Verden gehört, wurde bisher von Christa Timmermann (Zonta Club Bremen) vertreten. Sie übergab ihr Amt jetzt an Myriam Troubleyn-Floru vom Zonta Club Gent I (Belgien).

IMG_1291

Christa Timmermann District 27 Governor 2012-2014 bei der Flaggenparade der Opening Ceremony

President-elect Sonja Hönig Schough, Christa Timmermann, Rita Reed und Myriam Troubleyn-Floru

President-elect Sonja Hönig Schough, Christa Timmermann, Rita Reed und Myriam Troubleyn-Floru

Abgestimmt wurde ferner über die Projekte von Zonta International für das neue Biennium, die von der neuen Präsidentin Maria Jose Landeira Oestergaard vorgestellt wurden.

So wird die Zonta International Foundation 2014-2016 das von der UNFPA (Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (englisch United Nations Population Fund) durchgeführte Projekt zur Behandlung von Geburtsfisteln in Liberia mit 600.000 Dollar unterstützen. Geburtsfisteln, die häufig bei Mädchen entstehen, die schon als Kinder Mütter werden, da der Geburtskanal noch nicht voll ausgewachsen ist, führen in Liberia zum Ausschluss von der Gesellschaft und damit zu einer Existenz in tiefster Armut und Vereinsamung. Nur eine einzige Operation ist in der Regel für eine vollständige Heilung erforderlich.

Das Projekt ermöglicht den jungen Frauen, wieder am Leben teil zuhaben. Innerhalb des Projektes werden ihnen zudem Fertigkeiten vermittelt, durch die sie eine finanziell unabhängige Existenz beispielsweise als Näherinnen aufbauen können.

Weitere Projekte sind die Behandlung HIV-infizierter Mütter in Ruanda, um eine Übertragung an ihre Babies zu verhindern; in Vietnam wird ein Projekt zum Schutz von Mädchen an Schulen gestartet, in Niger ein Projekt, um die Verheiratung von jungen Mädchen hinaus zu zögern. 36% aller Mädchen werden in Niger mit unter 15 Jahren verheiratet.

Auch wir vom Verdener Zonta Club übermitteln einen großen Teil unserer Benefizeinnahmen für die internationalen Projekte.

Zonta International Convention Website: http://orlando2014.zonta.org/

Wir vier Verdener Zontians haben die Zeit in Orlando sehr genossen; wir haben viele alte Bekannte getroffen, neue Freundschaften geschlossen und waren auch nach oftmals sehr langen und recht anstrengenden „Business Sessions“ immer wieder auch tief bewegt von dieser großartigen Organisation, der wir angehören und dessen Mission wir uns auf die Fahne geschrieben haben. Wie schön, eine Zontian zu sein!

Die nächste Convention findet 2016 in Nizza und die übernächste 2018 in Yokohama statt.

(Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Antke Reemts, Präsidentin Zonta Club Oldenburg 2014-2016. Brigitta Henß danken wir für die vielen schönen Fotos!)

Share and Enjoy

Schreibe einen Kommentar