Feierlicher Vorstandswechsel

Alle zwei Jahre wechselt im Mai der Vorstand aller Zonta Clubs weltweit. Auch bei uns im Verdener Club war es wieder soweit und ein großer Teil der Mitglieder traf sich im Golfclub-Restaurant, um die feierliche Amtsübergabe gebührend bei einem leckeren Spargelessen zu begehen.

Bevor die scheidende Präsidentin Anita Freitag-Meyer ihre Präsidentinnennadel an Nachfolgerin Dr. Christiane Morré weiterreichte, dankte sie ihren Vorstandskolleginnen für die freundschaftliche, konstruktive und stets unterstützende Zusammenarbeit. Zudem hatte sie noch die Freude, zwei neue Mitglieder in die Reihen des Clubs aufnehmen zu dürfen und begrüßte Ulrike Helberg-Manke und Carola Schaller als Neu-Zontians auf’s Herzlichste!

Dr. Christiane Morré dankte ihrer Vorgängerin und brachte in ihrer Antrittsrede ihre große Freude und den Elan zum Ausdruck, mit der sie die nun kommenden Aufgaben angehen werde. Sie vertraue dabei auch auf die Unterstützung ihres neuen Vorstandes und aller Mitglieder, um den Club weiterhin erfolgreich in die Zukunft zu führen. Mit großem Applaus und vielen lieben Worte begrüßten alle Anwesenden Christiane Morré als ihre neue Präsidentin und wünschten ihr Glück und gutes Gelingen!

039

Der neue Vorstand 2016-2018: v.l.n.r Anita Freitag-Meyer (Past President), Carola Schäfer, Vizepräsientin, Dr. Christiane Morré, Clubpräsidentin, Kim Müscher, Schatzmeisterin, Dagmar Krüger, Schriftführerin

106

 

 

 

Share and Enjoy

„Wo Frauen nichts wert sind“ – bewegender Vortragsabend mit Journalistin und Autorin Maria von Welser

Der Zonta Club Verden freute sich sehr, dass die bekannte und vielfach ausgezeichnete Journalistin und Publizistin Maria von Welser auf Einladung des Clubs in das Rittergut nach Hönisch gekommen ist, um von ihren Recherchereisen und Begegnungen mit Frauen in den Ländern Afghanistan, Indien und im Ost-Kongo zu berichten. Es sind die Länder, die auf der Liste der UN ganz oben stehen, wenn wir über die Missachtung von Frauenrechten sprechen.

Ihre Erfahrungen hat Frau von Welser in dem Buch „Wo Frauen nichts wert sind“ aufgeschrieben und hieraus viele Beispiele gebracht – sowohl von der großen Not der Frauen und Mädchen berichtet, aber auch vereinzelte Hoffnungsschimmer aufgezeigt.

HIER ein Link zu einem Artikel der Kreiszeitung.

Wir danken allen Gästen für ihre Teilnahme an der Veranstaltung und ihre großzügige Unterstützung. Den Reinerlös werden wir erneut dem Sprachcafé für geflüchtete Frauen in der Gemeinde St. Josef zukommen lassen.

 

Share and Enjoy

Erfolgreiche Frühlingsbenefiz im Domherrenhaus

Am Samstag, dem 23. April war es wieder soweit: der Zonta Club Verden freute sich über „volles Haus“ und begrüßte annähernd 80 Gäste zur traditionellen kulturellen Frühlingsbenefiz. Gezeigt wurde das humorvoll-dramatische Kammerspiel „Ich! Sarah Bernhardt…!“ mit den Schauspielern Benedikt Vermeer und Gala Z vom Bremer Literaturkeller. Der Reinerlös der Veranstaltung fließt in das internationale Projekt in Ruanda, das sich zum Ziel gesetzt hat, in naher Zukunft eine aidsfreie Generation an Neugeborenen zu erreichen. Durch eine breit angelegte medizinische Versorgung ist es gelungen, 92% aller aidsinfizierten Schwangeren dahingehend zu versorgen, dass die Rate der infizierten Babys auf 1,36% reduziert werden konnte. Ein großartiger Erfolg, der uns besonders freut, sind wir diesem Projekt doch von Anfang an, seit 2008, treu geblieben und haben es fortwährend jährlich unterstützt.

Einige Impressionen der Veranstaltung:

1

2

6

12

16

23

25

27

28

 

 

 

Share and Enjoy

Maria von Welser zu Gast beim Zonta Club Verden

Maria Freifrau von Welser Buchautorin , Fernsehmoderatorin Journalistin ,TV Redakteurin des Frauenjournals ML Foto: HENNING SCHEFFEN PHOTOGRAPHY

Wir freuen uns sehr,  Maria von Welser für Pfingstmontag, den 16. Mai 2016 um 19:00 Uhr / Saal des Rittergutes in Hönisch für einen Vortragsabend gewonnen zu haben. Sie wird zum Thema

„Wo Frauen nichts wert sind“ – vom weltweiten Terror gegen Mädchen und Frauen

sprechen und aus ihrem gleichlautenden Buch lesen. Maria von Welser beschreibt die Lebensbedingungen von Frauen in Afghanistan, in Indien und im Kongo. Wo Krieg, Armut und Korruption herrschen, sind Frauen die ersten Opfer. Bewegende Zeugnisse von Leid und Mut, von Kampfgeist und Wut.

WoFrauennichtswertsind

Maria von Welser ist Fernsehjournalistin, Zeitungskommentatorin und erfolgreiche Buchautorin, die für ihre Arbeit vielfach ausgezeichnet wurde. Bekannt wurde Sie 1988 als Redakteurin und Moderatorin des Frauenjournals ML – Mona Lisa, das sie fast zehn Jahre leitete und moderierte.

Bitte melden Sie sich telefonisch unter 0151 / 25352770 oder per Mail info [ at ] zonta-verden.de an.

Ebenso gilt die Überweisung des Eintrittspreises pro Karte von 15,- € auf das Konto bei der Kreissparkasse Verden

Verein der Freunde Zonta e.V.  IBAN:DE49 2915 2670 0019 0190 90  als feste Buchung.

 

ZontaClub_Einladung2016_RZ_Vorderseite

Einladung per Anklicken vergrößern

ZontaClub_Einladung2016_RZ_Rueckseite

 

 

 

Share and Enjoy

Gute Stimmung beim jährlichen Treffen der Verdener Serviceclubs

Die Verdener Service-Clubs spenden 1.500 Euro an den Verein „Verden hilft“

Das alljährliche Treffen der fünf Verdener Service-Clubs (Inner Wheel Club, Lions Club „Kristina Regina“, Lions Club, Rotary Club und Zonta Club) wurde in diesem Jahr durch den Zonta Club Verden ausgerichtet. Das Treffen dient dazu, die Kontakte unter den Clubs zu fördern, sich über die vielfältigen Projekte der Clubs auszutauschen, gemeinsame Aktionen zu überlegen und sich weiter zu vernetzen. Anregung zu interessanten Gesprächen gab auch der Festbeitrag von Frau Antje Diller-Wolff zum Thema „Hochbegabung“.

 

 

 

Share and Enjoy

Einladung zur Frühlingsbenefiz im Domherrenhaus

Der Zonta Club Verden präsentiert am Samstag, dem 23. April um 17:00 Uhr Benedikt Vermeer und Gala Z in dem humorvoll-dramatischen Kammerspiel

„Ich! Sarah Bernhardt…!“

Das leidenschaftliche Leben des größten Schauspielstars aller Zeiten

Alfons_Mucha_-_1896_-_La_Dame_aux_Camélias_-_Sarah_Bernhardt

Sie war 50 Jahre vor Hollywood der erste internationale Theater – und Film-Superstar. Dumas‘ „Kameliendame“ und Sardous „Tosca“ gewannen durch sie Leben, Wilde schrieb für sie „Salomé“, Proust „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“.

Das Schauspielensemble des Bremer LiteraturKellers, Gala Z und Benedikt Vermeer, präsentiert ein humorvoll-dramatisches Kammerspiel der Extraklasse. Die alternde Diva Sarah Bernhardt wartet nach der Aufführung in ihrer Garderobe auf einen ihrer ehemaligen Geliebten. Begleitet von ihrem Faktotum Pitou lässt sie ihr ereignisreiches Leben, ihre zahllosen Affären, Skandale und rauschenden Erfolge Revue passieren.

_MG_8356

_MG_8390

Reservieren Sie sich schon jetzt ihre Karte per verbindlicher Anmeldung per Email : info [ at ] zonta-verden.de oder telefonisch unter 0151 25352770 .

Auch eine Überweisung des Betrages auf unser Konto gilt als feste Buchung:

Verein der Freunde von Zonta e.V. Kreissparkasse IBAN DE 49 2915 2670 0019 0190 90

Einladung zum Download: 1602_Zonta_Sarah_Benefiz_Domherrenhaus

Wir freuen uns auf Sie!

Share and Enjoy

Tolle Stimmung bei der Verleihung des YWPA 2016!

Was für ein fröhlicher Abend! Am 17. Februar trafen wir Mitglieder des Verdener Zonta Clubs uns nun schon zum 7. Mal im Hotel Höltje zur feierlichen Vergabe des YWPA Awards (Young Women in Public Affairs Award);  ein Preis für die Anerkennung und Wertschätzung ehrenamtlichen Engagements junger Frauen.

In diesem Jahr hatten wir drei Teilnehmerinnen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren, die sich um diese Auszeichnung beworben haben. Nach den von Zonta International vorgegebenen Regeln, ist von jedem Mädchen ein ausführlicher Bewerbungsbogen auszufüllen, sowie zwei Referenzen einzureichen. Es obliegt einer fünfköpfigen Jury diese Bewerbungen zu sichten und nach einem festgelegten Punktesystem zu bewerten.

Wir freuen uns sehr, dass wir neben drei Zontians (Dankeschön an Christa Bensel, Kim Müscher und Sybille Fischer), auch in diesem Jahr die beiden stellvertretenden Bürgermeisterinnen der Stadt Verden, Frau Anja König und Frau Jutta Sodys – beide ebenfalls ehrenamtlich sehr engagiert – für unsere Jury gewinnen konnten.

Die Jury kam zu dem Ergebnis, dass Elona Beqiraj der Preis  „YWPA 2016 des Zonta Clubs Verden“ verliehen wird!

Herzlichen Glückwunsch! 

Carola Schäfer Koordinatorin YWPA, Elona Beqiraj und Anita Freitag-Meyer Clubpräsidentin 2014-2016

Carola Schäfer Koordinatorin YWPA, Elona Beqiraj und Anita Freitag-Meyer Clubpräsidentin 2014-2016

„Unsere Mädchen“, wie wir sie liebevoll nennen, haben uns auch in diesem Jahr wieder alle drei sehr beeindruckt und zum Staunen gebracht, mit welch‘ großer Freude und persönlichem Einsatz sie sich ihren ehrenamtlichen Projekten in Schule, Kirche, in Sportvereinen und den Belangen der Völkerverständigung und Flüchtlingshilfe widmen.

Carola Schäfer, Elona Beqiraj, Saskia Heese, Catharina Luttmann, Anita Freitag-Meyer

Carola Schäfer, Elona Beqiraj, Saskia Heese, Catharina Luttmann, Anita Freitag-Meyer

Chapeau! Ihr seid klasse und jede von euch ein Vorbild für andere – macht weiter so! Und wann immer wir Zontians euch auf eurem Weg begleiten und unterstützen können, sind wir gern behilflich und für euch da.

Share and Enjoy

Der Zonta Club Verden schreibt erneut den Wettbewerb Young Women in Public Affairs (YWPA) aus

Gesucht werden ehrenamtlich aktive Mädchen oder junge Frauen im Alter von 16 bis 19 Jahren.

Um einen kurzen Überblick über unseren Wettbewerb zu geben, haben wir einen Flyer entwickelt, an dem auch frühere Gewinnerinnen unseres Awards mitgewirkt haben. YWPA_Zonta_Flyer_2016

 

 

YWPA2016Flyer

Wir hoffen, dass dadurch noch mehr Mädchen oder junge Frauen realisieren, dass genau sie diejenigen sind, die bei unserem Wettbewerb gefragt sind!

Der Gewinnerin unseres Wettbewerbes winkt nicht nur ein Geldpreis von 300,00 €, sondern allen Teilnehmerinnen steht das weltweite Netzwerk von Zonta offen. Dieses Netzwerk wächst jedes Jahr weiter und weiter. Vielleicht können wir euch bei der Vermittlung von Praktika, Referenzen, Auslandsaufenthalten oder einfach nur Ideen für euren weiteren Lebensweg helfen?

Guckt euch doch einmal unsere Bewerbungsunterlagen, die sich nach den Auswahlkriterien von Zonta International richten, an.

YWPA Bewerbungsunterlagen 2016

An dem Wettbewerb können nicht nur Schülerinnen teilnehmen, sondern auch Auszubildende, Studentinnen, Teilnehmerinnen an Freiwilligendiensten, einfach alle Mädchen und junge Frauen, die  am 1.April 2016 zwischen 16 bis 19 Jahre alt sind, ehrenamtlich verantwortungsvoll aktiv sind und in dem Bereich unseres Zonta Clubs Verden wohnen oder lernen.

Bewerbungsschluss ist der 31.01.2016.

Die Preisübergabe findet am 17.02.2016 um 19.30 Uhr im Hotel Höltje in Verden statt.

Für die Beantwortung der Fragen ist es hilfreich, sich die englische Version der Wettbewerbsausschreibung durchzulesen, die ihr hier lesen könnt:

YWPA Application 2016 FINAL

Weitere Fragen beantwortet gerne: Carola Schäfer, Poggenmoorstraße 20, 27283 Verden, schaefer.carola [ at ] gmx.de, 04230/1427 (Koordinatorin des YWPA).

Mit dem Wettbewerb „Young Women in Public Affairs“ verfolgt ZONTA International das Ziel,  junge Frauen zu ermutigen, sich im öffentlichen Leben, in der Politik und/oder in gemeinnützigen Organisationen einzusetzen. Der Preis ist eine Anerkennung der ehrenamtlichen Tätigkeit von Mädchen und jungen Frauen und soll anspornen, früh Führungsaufgaben zu übernehmen und mit ihrem Engagement dazu beizutragen, den Status der Frau zu verbessern.

Die Siegerin unseres Clubs kann sich dann mit einer englischen Übersetzung  für die Distriktebene qualifizieren – der District 27 umfasst alle Clubs von Mittelfrankreich, Belgien, Luxemburg und Norddeutschland über Polen bis zur Ukraine.

 Die Preise

  • Der Zonta Club Verden vergibt einen Preis im Wert von 300,00 €.
  • Auf der nachfolgenden Distriktebene vergibt Zonta International einen Preis von 1.000,-USD. Distrikt 27 vergibt zusätzlich drei weitere Preise im Wert von 500 Euro, 350 Euro und 200 Euro.
  • Auf internationaler Ebene werden 10 Preise zu je 4.000,-USD vergeben.

Bericht von der Preisverleihung 2015

 

Share and Enjoy

Gelungener Vortragsabend mit Dr. Gundula Krüger

Der Zonta Club Verden freute sich am 20. Januar über große Resonanz auf die Einladung zum Vortragsabend mit dem Thema

„Von „guten und bösen“ Frauen in der Bibel: Die Lebensmodelle von Eva; Maria, die Mutter Jesu und Maria Magdalena“

In gewohnt unterhaltsamer Weise und mit rasantem Tempo, begeisterte Frau Dr. Krüger die Gäste erneut mit ihrem über einstündigen Vortrag und ließ auch in der anschließenden Diskussion keine Frage unbeantwortet. Sie erklärte anhand zahlreicher historischer Bilder die überlieferten Frauenbilder der Verführerin Eva, der Guten Maria von Nazareth, sowie der sündigen Maria Magdalena. Dass vieles auch aus ganz anderen Blickwinkeln betrachtet und bewertet werden kann, als man gemeinhin diese drei Frauenbilder verinnerlicht hat, war sicher für viele der Gäste ein „Aha-Erlebnis“ und auch Anregung, sich weiterführend mit dem Thema zu beschäftigen.

Der Reinerlös der Veranstaltung fließt in ein regionales Sprachförderungsprojekt für Flüchtlingsfrauen. Vielen Dank an alle Gäste für Ihre Unterstützung!

IMG_5482

Dr. Gundula Krüger (links) und Clubpräsidentin Anita Freitag-Meyer

Dr. Gundula Krüger (links) und Clubpräsidentin Anita Freitag-Meyer

Clubmitglied Dagmar Krüger (l.) und Vizepräsidentin Dr. Christiane Morré

Clubmitglied Dagmar Krüger (l.) und Vizepräsidentin Dr. Christiane Morré

 

 

 

Share and Enjoy

Viele Geschichten und Mythen ranken sich um die „guten und bösen“ Frauen der Bibel. Erfahren Sie mehr über die „Urmutter“ Eva, die tugendhafte Miriam und die „Sünderin“ Maria Magdalena

Dr. Gundula Krüger

Dr. Gundula Krüger

Der Zonta Club Verden lädt ein zu einem Vortrag von der Islam- und Religionswissenschaftlerin Frau Dr. Gundula Krüger über „gute und böse“ Frauen in der Bibel.

Nach der großen Resonanz auf ihren Vortrag zu „Frauen aus dem Islam“ im letzten Jahr, konnte der Zonta Club Verden Frau Dr. Gundula Krüger erneut für einen Vortrag gewinnen.

Am Mittwoch, dem 20. Januar 2016 wird Frau Dr. Krüger um 19.00 Uhr im Pferdemuseum in Verden von „guten und bösen“ Frauen in der Bibel, von Eva, Maria, Mutter Jesu und Maria Magdalena erzählen.  Frau Dr. Krüger wird sowohl außerbiblische, als auch die verschiedenen Überlieferungen aus der Bibel zu den drei Frauengestalten vorstellen.

Die Geschichte der „Urmutter“ Eva scheint jeder gut zu kennen. Verführt von der Schlange, bringt sie Adam dazu, sofort nach ihr in die Frucht zu beißen. Christlich gesehen wurde sie in den nachfolgenden Jahrhunderten zu der Verführerin schlechthin, zu der Frau, die die „Erbsünde“ in die Welt gebracht hat.

Eva

Die einzige Frau, die nicht mit der Erbsünde belastet war, hieß Miriam von Nazareth. Sie wurde zum Inbegriff einer tugendhaften, treuen, mutigen und gläubigen Ehefrau und Mutter, die ihr Schicksal als Mutter von Jesus, als Vertriebene und als Frau, die ihren Sohn zu Grabe tragen muss, geduldig annimmt.

Maria

Eine der umstrittensten Frauenfiguren in der Bibel ist Maria von Magdala (Maria Magdalena). Ihr Leben wurde in der Kirche jahrhundertelang als negativer Gegenentwurf zum Leben von Miriam von Nazareth betrachtet. Dabei vermischten die Gelehrten vermutlich unbeabsichtigt die Geschichten mehrerer Marias. So entstand nach und nach das Bild von Maria Magdalena als „Sünderin“ und „Ehebrecherin“. Um Maria Magdalenas Leben als Jüngerin Jesu und um ihr Schicksal ranken sich viele Legenden, nicht  zuletzt angeheizt durch populäre Bücher wie z.B. von Marie Luise Rinser (Mirjam) und Dan Brown (Sakrileg).

Wir freuen uns sehr auf diesen Vortrag von Frau Dr. Krüger und können unseren Gästen schon heute versprechen, dass sie nicht nur einen sehr informativen und kenntnisreichen, sondern auch einen humorvollen und mit einem Augenzwinkern vorgetragenen Abend erleben werden!

Alle Infos im Einladungsflyer zum Download Einladungsflyer_FrauenderBibel

Die Eintrittskarten für 15,- € können im Vorverkauf im Deutschen Pferdemuseum oder per Überweisung auf das Konto „Verein der Freunde Zonta International e.V.“, Kreissparkasse Verden,

IBAN DE49 2915 2670 0019 0190 90 erworben werden.

Gerne können Sie sich auch per E-Mail info [ at ] zonta-verden.de oder telefonisch anmelden: 0151/ 25352770.

 

 

 

Share and Enjoy
 ältere Beiträge