Bücherspende für ehrenamtliche VorleserInnen

Der Zonta Club Verden spendet dem Förderkreis der Stadtbibliothek und insbesondere den ehrenamtlichen Helfern, die im Caritas Stift und im St. Johannisheim Verden Seniorinnen und Demenzkranken vorlesen und mit ihnen singen, einen Stapel neuer Vorlesebücher.

 

In Deutschland leben gegenwärtig fast 1,6 Millionen Demenzkranke; zwei Drittel aller Erkrankten haben bereits das 80. Lebensjahr vollendet, fast 70% der Erkrankten sind Frauen.

Mit den ausgewählten Texten und Liedern werden positive Erinnerungen und Gefühle geweckt. Über das Hören und eventuell auch Bewegung, z.B. bei bekannten Volksliedern, können die Betroffenen aufblühen und entspannen.

Schon seit vielen Jahren gibt es in beiden Heimen den Lesekreis. Derzeit sind es jeweils 4 ehrenamtliche VorleserInnen, die regelmäßig für eine Lesestunde zu den meist weiblichen Bewohnern kommen. Wichtig sei hierbei, weiß eine der Ehrenamtlichen zu berichten, dass die Texte möglichst kurz, leicht verständlich und gern auch mit einer Prise Humor versehen sind.

Carola Schäfer, amtierende Clubpräsidentin, freute sich über die positive Resonanz auf die ausgewählten Bücher, die mit Freude entgegengenommen wurden.

Wir möchten den Lesepaten und dem Förderkreis der Stadtbibliothek recht herzlich für ihr Engagement danken und unterstützen sehr gern diese Initiative!

 

 

Share and Enjoy

Podcast-Interview mit Zonta International Director Ute Scholz

 

Mutige Herzens-Entscheidungen… Mein Interview mit Ute Scholz…by DEIN Weg zu DIR. Der Podcast für DICH mit Bettina Greschner
Ute Scholz ist Mitglied im Vorstand von ZONTA International. Als Juristin war es ihr schon immer ein Anliegen, sich für die Rechte von Menschen einzusetzen. Besonders für die Gleichberechtigung von Frauen und Kindern. Sie hat vor 25 Jahren eine Entscheidung getroffen, sich auch ehrenamtlich zu engagieren. Dies sehr erfolgreich bei ZONTA. Immer mehr Verantwortung hat sie übernommen, um sich noch mehr für die Rechte, Ausbildung und Unabhängigkeit von Frauen und Kindern international einzusetzen. Sehr berührend und es ist mir eine sehr große Freude gewesen, Ute zu interviewen.
Bettina Greschner
Share and Enjoy

Area Direktorin Dr. Juliane Rumpf besucht den Zonta Club Verden

Die Verdener Zontians freuten sich sehr, ihre Area Direktorin Dr. Juliane Rumpf beim monatlichen Meeting begrüßen zu dürfen.

Area Direktorin Dr. Juliane Rumpf (l) und Clubpräsidentin Dr. Christiane Morré

Juliane Rumpf hielt einen sehr interessanten Vortag zum Thema „Frauen in der Landwirtschaft – gestern und heute“. Sie stellte die Ergebnisse einer eigenen Untersuchung zur Lebenssituation von Frauen in landwirtschaftlichen Betrieben vor. Schwerpunkte waren hier die beruflichen und ökonomischen Perspektiven von Frauen in der Landwirtschaft , insbesondere vor dem Hintergrund des Wandels der bäuerlichen Betriebe. Es wurde deutlich,  dass oft die Frauen die Initiatorinnen von Veränderungsprozessen sind und zukunftsweisende Ideen entwickeln, die den Familienbetrieb zukunftsfähig machen – so zum Beispiel mit der Einrichtung von Hofläden oder Hofcafés. Dies wurde von den anwesenden Landfrauen bestätigt. Im Anschluss an den Vortrag entspann sich eine lebhafte Diskussion.

Juliane Rumpf ist ist promovierte Agrarwissenschaftlerin und war von 2009 bis 2012 landwirtschaftsministerin in Schleswig-Holstein.

 

Share and Enjoy

Erfolgreiche Benefizveranstaltung mit dem Theaterstück „Immerwahr“

Fast bis auf den letzten Platz war die Benefizveranstaltung des Zonta Club Verden besetzt. In dem schönen Ambiente des Domgemeindesaals im Verdener Dom erlebten die Besucher einen sehr eindrucksvollen Theaterabend. Jessica Coels führte mit dem Ensemble „Zeitenwende“ das Ein-Personen-Stück „Immerwahr“ von Sabine Friedrich auf. Durch die Darstellung dreier Charaktere (Clara Immerwahr, Fritz Haber, Journalistin Carla) gelang es Jessica Coels beeindruckend und trotz stetigen Wechsels der Personen immer nachvollziehbar, die tragische Biographie von Clara Immerwahr zu erzählen. Clara Immerwahr setzt mit Energie und Willensstärke durch, dass sie erste promovierte Chemikerin vor dem ersten Weltkrieg werden kann. Tragisch wird ihr Schicksal mit dem ihres Ehemannes, Fritz Haber, der für die Erfindung des Giftgases berühmt wurde, verknüpft. Clara geht als überzeugte und engagierte Pazifistin an den unüberbrückbaren Gegensätzen zugrunde. Wenige Tage nach dem ersten Giftgaseinsatz im ersten Weltkrieg nimmt sie sich das Leben. In dem Theaterstück, das in 90 Minuten ohne Pause vorgeführt wurde, gelang es Jessica Coels und ihrem Ensemble sehr professionell, die damals patriarchalisch dominierte Gesellschaft und das herrschende Frauenbild darzustellen. Durch die Passagen der Journalistin Carla wurden knapp, aber sehr aussagekräftig, Informationen zu den damaligen Verhältnissen und (alltäglichen) Schwierigkeiten der Frauen eingestreut. Das Publikum konnte so aus den verschiedensten Blickwinkeln das Schicksal von Clara Immerwahr miterleben. Unterstützt wurden die Eindrücke durch eine einfühlsame musikalische Begleitung und Stimmen aus dem OFF des Ensembles „Zeitenwende“.

Am Ende der Veranstaltung wurden die Akteure durch langen und begeisterten Applaus belohnt.

 

 

Schöner zusätzlicher Nebeneffekt: mit den Einnahmen unterstützt der Zonta Club Verden das Internationale Serviceprojekt „Verhinderung von Kinderehen in Niger – Initiative für heranwachsende Mädchen in Niger: Wissen für die Würde“.

 

 

Share and Enjoy

Frühlingsbenefiz: „IMMERWAHR“ Ein Theaterstück gegen das Vergessen

Share and Enjoy

Zonta Club Verden vergibt den YWPA 2017

Drei sehr engagierte junge Frauen aus dem Landkreis Verden bewarben sich dieses Jahr um den Young Women in Public Affairs Award 2017, den unser CLub schon zum 8. Mal ausschrieb. In einem kleinen festlichen Rahmen wurde der Ehrenamtspreis am Mittwoch im Hotel Höltje übergeben.

Kamuran Tali aus Achim, Kira Georg aus Kirchlinteln und Saskia Zwilling aus Achim-Baden setzen sich in vielfältiger Weise für die Gesellschaft ein und übernehmen hierbei schon selbstverständlich Verantwortung für ihre Projekte.

Bei der Preisübergabe betonte Ute Scholz, die Mitglied des Zonta Club Verden, aber auch Mitglied im elfköpfigen Vorstand von Zonta International ist, dass alle Drei jetzt von dem gut ausgebauten Netzwerk von Zonta International profitieren können.

Zonta International möchte mit dem Preis die Mädchen und jungen Frauen motivieren, sich mit der Stellung der Frau in der Welt auseinanderzusetzen und sie ermutigen, weiterhin ehrenamtlich tätig zu bleiben und eine verantwortliche Stellung im öffentlichen Leben anzustreben.

Carola Schäfer, Koordinatorin des YWPA, beschrieb vor Bekanntgabe der Gewinnerin die bemerkenswerten Aktivitäten der drei Teilnehmerinnen.

Carola Schäfer, Koordinatorin des YWPA des Zonta Club Verden, Ute Scholz International Director Zonta International, Kamuran Tali

Kamuran Tali hat sich am Cato Bontjes von Beek-Gymnasium in herausragender Weise für die Integration der Flüchtlinge, die die Schule in Sprachklassen besuchen, eingesetzt. Zusätzlich arbeitet sie als Bildungsmentorin für den Stadtteilförderverein MaVi e. V., indem sie Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund Nachhilfestunden gibt.

Kira Georg macht ihr FSJ (Freiwilliges soziales Jahr) in der St. Jacobigemeinde Kirchlinteln. Schon in den Jahren davor hat sich Kira besonders im Projekt „regionale Erinnerungskultur“ und „Zeitgeschichtliche Werkstatt“ mit der Schule am Lindhoop in Kirchlinteln und bei der Konfirmandenarbeit engagiert und in diesen Projekten eigenverantwortlich gearbeitet.

Saskia Zwilling ist am Gymnasium am Markt in Achim Schülersprecherin, Jahrgangssprecherin, im Schulvorstand und in den Projekten „Traumschule“ und Mentoren-AG aktiv. Zusätzlich ist sie als Stadtschülersprecherin Mitglied des Schulausschusses und engagiert sich im „Kreativtreff“ der Stadt Achim. In ihrer Kirchengemeinde hat sie letztes Jahr mit einer Freundin das Krippenspiel organisiert.

Kamuran Tali, Saskia Zwilling und Kira Georg

Die fünfköpfige Jury, zu der neben drei Mitgliedern des Zonta Club Verden Christina Bührmann, ehemalige Landtagsabgeordnete und Frauenministerin, und Helga Stilke, Leiterin des Kriminalermittlungsdienstes/KED im Landkreis Verden beim Polizeikommissariat Achim, gehörten, entschieden sich für Saskia Zwilling als Gewinnerin des Young Women in Public Affairs Award 2017.

Ute Scholz (International Director von Zonta International), Kamuran Tali, Kira Georg, Saskia Zwilling, Carola Schäfer (Koordinatorin des YWPA des Zonta Club Verden).

Saskia Zwilling erhält einen Geldpreis von 300,00 € und nimmt jetzt an der Ausschreibung auf Distriktebene teil. Für diesen Wettbewerb müssen die Wettbewerbsunterlagen in Englisch verfasst werden. Der District 27 umfasst alle Clubs von Mittelfrankreich, Belgien, Luxemburg und Norddeutschland über Nordpolen bis zur Ukraine. Sollte Saskia auch hier gewinnen, kann sie dann auf weltweiter Ebene (Zonta International) an einem weiteren Wettbewerb teilnehmen.

Ute Scholz und Preisträgerin Saskia Zwilling

 

 

Share and Enjoy

„Gewalt gegen Frauen kommt nicht in die Tüte!“

Auch der Zonta Club Verden beteiligte sich an der Aktion „Zonta says NO“ und verteilte am Samstagvormittag, 26.11.2016, in der Verdener Fußgängerzone insgesamt 1000 Brötchen (freundlicherweise gestiftet von Bäckerei Baalk) in Tüten mit Aufklebern „Gewalt gegen Frauen kommt nicht in die Tüte!“ an Passanten. Man kam vielfältig ins Gespräch und konnte sich über das wichtige Thema Gewalt an Frauen angeregt austauschen. Am Nachmittag fand traditionell die Kinobenefiz zugunsten der Frauenberatung und des Frauenhauses Verden statt – es kamen insgesamt gut € 1.600,- € Reinerlös zusammen, der auf die beiden Einrichtungen verteilt wird.

verfullsizerender

Share and Enjoy

63. Internationale Zonta Convention 2016 in Nizza

Vom 2. bis 6. Juli waren über 2300 Zontians aus aller Welt zu Gast in Nizza an der Cote d’Azur, um wie stets am Ende eines Bienniums gemeinsam die Erfolge der vergangenen Monate zu feiern, aber auch um neue Ziele und Projekte zu formulieren und über die zukünftige Ausrichtung der Organisation zu beraten und abzustimmen. Ebenso gehört die Wahl des neuen internationalen Vorstandes (Board) zu den wiederkehrenden Ritualen einer Convention. Und neben allen Regeln und strammen Zeitplänen für die Delegierten der Clubs, ist der gesellschaftliche, freundschaftliche Aspekt dieses internationalen Zonta-Treffens immer wieder der prägende und inspirierende Part dieser großartigen Veranstaltung. Gern teilen wir hier einige Fotos mit Zontians aus unserer Area:

IMG_6272

Flaggenparade bei der Eröffnungszeremonie

IMG_6269

Annette Binder trägt die Flagge von Zonta International

IMG_0588

Dr. Christiane Morré, ZC Verden und Heike Dienemann, ZC Aumühle-Sachsenwald erhalten eine Auszeichnung für die erfolgreiche Mitgliederentwicklung im Biennium 2014-2016

IMG_0499

Ute Scholz, ZC Verden, bewirbt sich für die Aufgabe der international Director für das Board 2016-2018 . Bei der anschließenden Wahl reüssiert sie unter großem Beifall!

IMG_0519

Ute Scholz, Anita Freitag-Meyer, Brigitta Henß, Margrit Kolbe-Hopp und Sabine Ostermann vom ZC Verden beim Dinner-Event im Yachtclub Monaco

IMG_6403

IMG_0521

Im Yachtclub Monaco mit der da noch amtierenden International President Maria Jose Landeira Oestergaard (Mitte)

IMG_0615

Letzter Abend: Closing Banquet

IMG_0617

IMG_0624

Das neue Board 2016-2018

IMG_6414

See you in Yokohama in 2018!

IMG_6441

Cheers!

 

 

Share and Enjoy

Feierlicher Vorstandswechsel

Alle zwei Jahre wechselt im Mai der Vorstand aller Zonta Clubs weltweit. Auch bei uns im Verdener Club war es wieder soweit und ein großer Teil der Mitglieder traf sich im Golfclub-Restaurant, um die feierliche Amtsübergabe gebührend bei einem leckeren Spargelessen zu begehen.

Bevor die scheidende Präsidentin Anita Freitag-Meyer ihre Präsidentinnennadel an Nachfolgerin Dr. Christiane Morré weiterreichte, dankte sie ihren Vorstandskolleginnen für die freundschaftliche, konstruktive und stets unterstützende Zusammenarbeit. Zudem hatte sie noch die Freude, zwei neue Mitglieder in die Reihen des Clubs aufnehmen zu dürfen und begrüßte Ulrike Helberg-Manke und Carola Schaller als Neu-Zontians auf’s Herzlichste!

Dr. Christiane Morré dankte ihrer Vorgängerin und brachte in ihrer Antrittsrede ihre große Freude und den Elan zum Ausdruck, mit der sie die nun kommenden Aufgaben angehen werde. Sie vertraue dabei auch auf die Unterstützung ihres neuen Vorstandes und aller Mitglieder, um den Club weiterhin erfolgreich in die Zukunft zu führen. Mit großem Applaus und vielen lieben Worte begrüßten alle Anwesenden Christiane Morré als ihre neue Präsidentin und wünschten ihr Glück und gutes Gelingen!

039

Der neue Vorstand 2016-2018: v.l.n.r Anita Freitag-Meyer (Past President), Carola Schäfer, Vizepräsientin, Dr. Christiane Morré, Clubpräsidentin, Kim Müscher, Schatzmeisterin, Dagmar Krüger, Schriftführerin

106

 

 

 

Share and Enjoy

„Wo Frauen nichts wert sind“ – bewegender Vortragsabend mit Journalistin und Autorin Maria von Welser

Der Zonta Club Verden freute sich sehr, dass die bekannte und vielfach ausgezeichnete Journalistin und Publizistin Maria von Welser auf Einladung des Clubs in das Rittergut nach Hönisch gekommen ist, um von ihren Recherchereisen und Begegnungen mit Frauen in den Ländern Afghanistan, Indien und im Ost-Kongo zu berichten. Es sind die Länder, die auf der Liste der UN ganz oben stehen, wenn wir über die Missachtung von Frauenrechten sprechen.

Ihre Erfahrungen hat Frau von Welser in dem Buch „Wo Frauen nichts wert sind“ aufgeschrieben und hieraus viele Beispiele gebracht – sowohl von der großen Not der Frauen und Mädchen berichtet, aber auch vereinzelte Hoffnungsschimmer aufgezeigt.

HIER ein Link zu einem Artikel der Kreiszeitung.

Wir danken allen Gästen für ihre Teilnahme an der Veranstaltung und ihre großzügige Unterstützung. Den Reinerlös werden wir erneut dem Sprachcafé für geflüchtete Frauen in der Gemeinde St. Josef zukommen lassen.

 

Share and Enjoy
 ältere Beiträge